• Facebook Clean
  • YouTube Clean

© 2018 by Selina Strohmeier.

GESCHICHTE

Wie alles begann…

// 26. August 1986

 

Dies ist schon fast ein historisches Datum. Die Gründung erfolgte aber erst zu einem späteren Zeitpunkt. Dieses Datum verkörpert die erste Gründungsversammlung. So wie man aus den alten Papieren entnehmen konnte, war aber die Gründung zum scheitern verurteilt; was sich ganz genau abgespielt hat, wer weiss...auf jeden Fall wurde eine zweite Gründungsversammlung am 9. September 1986 einberufen! Was wohl auch in die Hose ging, denn erst am 24.11.1986, an der dritten Versammlung wurde die Guggenmusik Büsserach ins Leben gerufen. Sogleich erfolgte am 7.12.1986 die erste Probe.......die Feuertaufe war bestanden!  Der Name 'Oktaväsumpfer' entstand auch in dieser Zeit....Oktav (Sprung vom unteren zum oberen gleichgestellten Ton) und Sumpfer (Mitglieder oder 'Höckeler').

Das Dorf und die Gugge

// 1986

 

Die Guggenmusig wurde 1986 gegründet, um auch die Fasnacht im Dorf wieder zu beleben und um einen weiteren kulturellen Beitrag für die Gemeinde zu leisten. Die politische Landschaft wurde mit der Gründung der Sumpfer kräftig durchgerüttelt. Durch die Gugge war erstmalig ein musizieren zwischen 'roten' und 'schwarzen' Lager denkbar....was die Jungen von dazumal sowieso nie geschert hatte. Und das ist auch heute noch so...gemeinsam statt einsam! Die Bevölkerung von Büsserach lebte von der ersten Fasnacht an mit der Gugge mit. Die Sumpfer konnten jederzeit mit der Unterstützung der BüsseracherInnen rechnen. Es ist schön, dass zu wissen!

Nach der Gründung

// Die Anfangsphase

 

Die Anfangsphase... Nach der Gründung und der ersten Probe wollte man bereits an der Fasnacht 1987 dabei sein, was sehr viel Arbeit mit sich trug. In diesen knapp 3 Monaten (Weihnachtszeit inbegriffen) mussten weitere Instrumente aufgetrieben werden, Kostüme anfertigen und vorallem ein musikalisches Programm zusammenstellen und einzustudieren. Es gab sehr viel zu tun. Aber Sie haben es geschafft an der ersten Fasnacht am 28. Februar 1987 am Breitenbacher Umzug teilzunehmen.

GRÜNDUNGSMITGLIEDER

Dominik Ackermann

Jolanda Ackermann

Patrik Ackermann

Thomas Christ

Peter Giger

Ignacio Gomez

Christian Henz

Fabio Jeger

Erich Jeker

Carol Kübler

Christian Linz

Markus Lisser

Doris Lisser

Ruedi Meier

Thomas Meier

Petra Meier

Daniel Mosimann

Benno Saner

Leopold Saner

Christoph Saner

Peter Schmid

Toni Schmid

Roger Strohmeier

Fabiola Strohmeier

Antonio Tuscano

Majoren und Präsidenten

MAJOR

Roger Strohmeier

Patrik Ackermann

Peter Giger

Reto Saner

Jan Roth

Stephanie Schnelli

PRÄSIDENTEN

Markus Lisser

Pascal Jeker

Rainer Kübler

Kristijan Sever

Jérôme Lüthi

David Borer

«Chrüsi» Adrian Saner